Langzeitverhütung mit hoher Sicherheit, aber reversibel

Ist Ihre Familienplanung voraussichtlich endgültig abgeschlossen, Sie möchten sich aber (noch) nicht sterilisieren lassen? Oder möchten Sie erst einmal arbeiten bzw. ein Studium abschließen und für die nächsten fünf Jahre sicher verhüten?

Dann eignet sich für Sie vielleicht die Hormonspirale (Mirena).

Sie gibt sehr geringe Dosen von Gestagen (Gelbkörperhormon) über 5 Jahre kontinuierlich direkt an die Gebärmutterschleimhaut ab. Als Folge wird der Schleimpfropf am Muttermund für Spermien nahezu undurchlässig, die Eizelle im Eileiter wird nicht weitertransportiert und die Gebärmutterschleimhaut baut sich nicht mehr auf. Dies führt zu einer erheblichen Verminderung bis zum Ausbleiben der Regelblutung.

Der normale weibliche Zyklus und der Eisprung bleiben unbeeinflußt.

Bei Kinderwunsch ist nach Entfernen der Spirale mit einer baldigen Normalisierung der Empfängnismöglichkeit zu rechnen.

Als Nebenwirkung können in der Umstellungsphase unregelmäßige Blutungen und etwas vermehrt Eierstockszysten auftreten.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.